Spread the love

Liechtensteiner Bank macht dem Ruf als Blockchain-Experte wieder alle Ehre

Bank Frick lanciert auf dem F5 Crypto Index ein Zertifikat

Bank Frick lanciert auf dem F5 Crypto Index ein Zertifikat

Das Fürstentum Liechtenstein positioniert sich einmal mehr als einer der globalen Krypto-Vorreiter (unter anderem auch mit dem Start des ersten STO – Security Token Offering). Die innovative Bank Frick, die sich dem Blockchain Banking verschrieben hat, hat im Auftrag der F5 Crypto Capital GmbH ein Zertifikat auf dem F5 Crypto Index lanciert. Das Zertifikat richtet sich ausschliesslich an professionelle und institutionelle Anleger und soll diese für das Thema begeistern.

Deutsch-liechtensteiner Zusammenarbeit

Der F5 Crypto Index wurde von der F5 Crypto Capital GmbH – einem Startup aus dem deutschen Berlin – entwickelt. Gemeinsam mit Prof. Hermann Elendner der Humboldt-Universität ist ein wissenschaftlicher Krypto-Index aus derzeit 12 verschiedenen Kryptowährungen entstanden. Die aktuellen Indexmitglieder lassen sich auf der F5 Crypto Capital Internetpräsenz verfolgen.

Ausserordentlich interessant ist die Komposition des Indexes. Alle drei Monate erfolgt eine Auswahl der Indexmitglieder über die Marktkapitalisierung. Zum Start zählen neben den bekannten Währungen Bitcoin, Ripple und Ethereum auch Cardano, Dash und NEO. Anschliessend werden die ausgewählten Indexmitglieder gleichgewichtet und mit einem für Kryptowährungen relevanten Momentumfaktor kombiniert. Hierdurch wird der Krypto-Markt nicht nur breit abgebildet, sondern auch z.T. outperformed gemäss F5 Crypto Capital.

Die Auflage des Krypto-Zertifikates ist ein weiterer Schritt zur Etablierung der Anlageklasse Kryptowährungen an den globalen Finanzmärkten. Auch wenn dies sicherlich für den ein oder anderen Krypto-Enthusiasten nicht der richtige Weg ist, helfen solche Angebote, digitale Währungen zu etablieren.

Mehr News von CoinPro.ch

Das könnte Dir auch gefallen

Please follow and like us: